Vorbereitungen für Australien

Seit Tagen bereiten wir uns auf die bevorstehende Reise nach Australien vor. Z.B. bin ich in den Mast aufgeentert und habe das gesamte Rigg untersucht, denn wir hören immer wieder, das Yachten ihr Rigg verlieren. Bei der Inspektion stellte ich dann fest, daß die Dirk oben am Eintritt in den Mast fast durchgescheuert ist..... ansonsten ist das Rigg ok. Wir hatten gerade in Fiji die Reffleine der Fock erneuert, sie war auch fast durchgescheuert. Dann wurde die große Backskiste in der sich auch die Fahrräder befinden total ausgeräumt und ausgewaschen. Die Reifen der Fahrräder wurden peinlich genau gesäubert, denn bei Ankunft in Australien darf sich keine fremde Erde an den Reifen befinden. Das Gleiche gilt für die Schuhe, also alle Schuhe an Deck und putzen.Alle Bilgen wurden gesäubert. Die Farbe am Rumpf aussen wurde ausgebessert. Und vor einigen Minuten habe ich nochmals eine email an den australischen Zoll geschickt
Wir hatten uns vor einigen Wochen entschieden an der jährlich stattfindenden PORT2PORT RALLY von Noumea nach Bundaberg in Australien teilzunehmen. Die Rally wird vom Budaberg Cruising Club ausgeschrieben und hat für uns große Vorteile. Die hohen Einklarierungskosten in Höhe von 330,- Australien Dollar (AUD) übernimmt zu 2/3 der Cruising Club, Außerdem ist die gesamte Einklarierungsprozedur einfacher. In Budaberg angekommen gibt es diverse Festlichkeiten, Dinner und und und. Wer sich dafür interessiert oder die Liste der teilnehmenden Yachten ansehen will hier die website       www.bcyc.net.au
Heute am Sonntag ist Frank mit der netten Amerikanerin Lisa am Strand, Barbara und ich besuchten das Museum of New Caledonia in dem die Kultur der Völker des Südpazifiks  gezeigt wird. Ein Museum von so hohem Anspruch hätte ich hier nicht erwartet.