In Port Louis

Viele Leser sind der Meinung, die Segler, wenn sie an Land sind, liegen nur unter der Palme. Weit gefehlt, oft ist es nur harte Arbeit um die Yacht instand zu halten. Gestern z.B. habe ich das Öl in der Maschine und im Getriebe ausgewechselt und den Antriebsstrang gefettet. Anschließend mit Wolfgang und dem Schlitzohr Rashid, der hier die Segler durch die Gegend fährt, zur Tankstelle und 160 Liter Diesel in Kannistern geholt. Zwischendurch war noch der Segelmacher an Bord, die Fock ist beschädigt und muss überholt werden, außerdem lassen wir uns ein Bimini anfertigen. Barbara hatte großen Waschtag. Abends haben wir noch ein Auto gemietet, morgen wollen wir für 2 Tage über die Insel fahren. Heute Morgen sitze ich im Internetcafe und habe alle fehlenden Bilder in das Logbuch eingestellt - viel Spaß beim Betrachten!

Bilder von unserer 2 tägigen Reise:

    

 

Trackbacks

Trackback specific URI for this entry

This link is not meant to be clicked. It contains the trackback URI for this entry. You can use this URI to send ping- & trackbacks from your own blog to this entry. To copy the link, right click and select "Copy Shortcut" in Internet Explorer or "Copy Link Location" in Mozilla.

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Submitted comments will be subject to moderation before being displayed.

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA