BERMUDA

Queens Birthday oder das Empire lebt Wir liegen hier in dem Städtchen St.George quasi direkt vor dem Rathaus und dem Marktplatz. Die Stadt ist zu Recht UNESCO Weltkulturerbe. Hier findet man nur historische Häuser, die meist schon im 18. Jahrhundert errichtet wurden. Alles ist sehr sauber und die Häuser in tadellosem Zustand. Wandert man durch die engen Gassen, fühlt man sich um 200 Jahre zurückversetzt. Viele Gebäude tragen Plaketten, auf denen die Geschichte des jeweiligen Gebäudes verzeichnet ist. Jeden Abend treffen sich viele Segler in dem Bistro/Restaurant WAHOO, alle warten wie wir auf den richtigen Wind, um entweder in die USA oder zu den Azoren zu segeln.

Heute, am 25.05., ist Queens Birthday und die gesamte Bevölkerung begeht diesen Feiertag mit einem großen Fest. Heute Morgen wurde hier in St. George der Halbmaraton nach Hamilton gestartet. Wir haben uns natürlich die Vorbereitungen und den Start angesehen. Anschließend fuhren wir mit dem Bus in die Hauptstadt Hamilton, wo ab 13.30 Uhr die große Parade stattfand. Schon die Bustour war sehr interessant, überall türkisfarbenes Wasser, kleine Yachthäfen sowie knallbunte Häuser. Wir suchten uns ein Plätzchen, um gut sehen zu können, und dann ging es los. Zuerst fuhr der Gouverneur, flankiert durch eine Motorradstaffel, huldvoll winkend in einem BMW an uns vorbei. Dann folgte knatternd ein riesiges Aufgebot an Harley Davidson Motorrädern. Anschließend hörten wir laute Militärmusik und dann kamen sie: Die Militärkapelle des Bermuda Regiments in ihren historischen Uniformen. Das Volk, welches sich in mitgebrachten Klappstühlen am Straßenrand eingerichtet hatte, jubelte. Ich dachte nur: Ja, das Empire lebt, alles feiert fröhlich Queens Birthday. Es folgten nun unzählige Tanzgruppen, oft bestehend aus fröhlichen Kindern, und wir hatten den Eindruck, das das Tanzen hier sehr gefördert wird. Irgendwann am späten Nachmittag waren wir wieder an Bord.    



        


Trackbacks

Trackback-URL für diesen Eintrag

Dieser Link ist nicht aktiv. Er enthält die Trackback-URI zu diesem Eintrag. Sie können diese URI benutzen, um Ping- und Trackbacks von Ihrem eigenen Blog zu diesem Eintrag zu schicken. Um den Link zu kopieren, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen "Verknüpfung kopieren" im Internet Explorer oder "Linkadresse kopieren" in Mozilla/Firefox.

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA